Wohl im Körper — Andrea Wyrsch
Über mich
Ich bin ein Bewegungsmensch
Meine Freude an Bewegung und das Wertschätzen meiner Gesundheit leiten mich im Umgang mit meinem Körper. Eigene Erfahrungen mit Schmerzen haben mich geprägt und zur APM-Therapie geführt.
titel
Andrea Wyrsch

Ich lebe mit meinen Mann und unseren drei Kindern in Kriens am Fusse des Sonnenbergs.
Wir sind als Familie oft in der Natur unterwegs, mit dem Velo, im Kajak oder zu Fuss. Die Erlebnisse abseits von Rummel und Verpflichtungen entschleunigen uns und bringen uns als Familie näher zusammen.
Seit meinem Abschluss 2002 arbeite ich als Sportlehrerin an der Berufsfachschule in Luzern. Seit August 2019 praktiziere ich zusätzlich mit viel Leidenschaft als APM-Therapeutin in der Praxis Volta.
In der Freizeit zieht es mich meist in die Berge. Ich liebe es, mit meinem Mann und Freunden in Fels, Schnee und Eis unterwegs zu sein und meine eigenen kleinen Abenteuer zu leben – gerade wie es mein Wohlbefinden zulässt.

Mein Weg zur APM-Therapeutin

Ich hatte Glück, bereits als junges Mädchen im Ballettunterricht eine intensive Ausbildung meines Bewegungssinnes und der Körperwahrnehmung zu geniessen. Als ausgeprägter Bewegungsmensch machte ich mein Hobby zum Beruf und absolvierte die Ausbildung zur Eid. dipl. Turn- und Sportlehrerin.

Während meiner Jugend- und Ausbildungszeit erlitt ich verschiedene Sportverletzungen. Erst nach der Ausbildung machten sich beim Bergsteigen Rücken- und Nackenschmerzen bemerkbar, deren Ursache nicht geklärt werden konnte. Ich lernte verschiedene Therapieformen kennen und kam das erste Mal mit der APM nach Radloff in Berührung.

In den Jahren 2007 bis 2012 kamen unsere drei Kinder zur Welt. Die dritte Geburt war ein Notfallkaiserschnitt – und zugleich ein grosser Einschnitt in mein Leben.

Ich litt zunehmend an verschiedensten Beschwerden und fühlte mich in meinem Körper nicht mehr zu Hause. Ich arbeitete mich durch den Dschungel von Therapieformen und blieb bei der APM nach Radloff hängen.

Während der Ausbildung zur APM Therapeutin verfeinerte ich meine Körperwahrnehmung und lernte die Wirkung der Methode auf die Gewebeschichten am eigenen Körper zu spüren.
Seit September 2019 behandle ich mit grosser Überzeugung und Begeisterung mit APM nach Radloff Patienten mit unterschiedlichsten Beschwerden.

1998 Abschluss Primarlehrerin
2002 Abschluss Eid. dipl. Turn- und Sportlehrerin
2004 J+S Trainerin Sportklettern
2012 Medizinische Trainingstherapie MTT (SVGS)
2019 Abschluss APM nach Radloff